SWISSTINNITUS

HWS-Therapie

Wenn der Tinnitus durch eine Funktionsstörung der Halswirbelsäule verursacht wurde, nimmt der Betroffene ein einseitiges Ohrgeräusch wahr. Dieses ist als tiefes Brummen oder Rauschen zu hören, das mit einer Kopfdrehung häufig beeinflusst werden kann. Schwindel begleitet oft den Tinnitus der Halswirbelsäule. Auch zu Hörstörungen kann es kommen.

Wichtig ist die gezielte Diagnostik der Wirbelsäule. Zur Diagnostik und Behandlung ist daher ein Team aus HNO-Ärzten, Orthopäden, Schmerztherapeuten, Atlastherapeuten und Physiotherapeuten vorhanden, um mögliche Störungen zu erkennen und effizient zu behandeln. Diese Therapie erfolgt ambulant und heimatnah.

Leitgedanke

Unsere Ziele orientieren sich an den Bedürfnissen der Patienten im Einklang mit der Anwendung moderner medizinischer Forschungsergebnisse, um dem Anspruch auf ein optimales Behandlungsergebnis gerecht zu werden.

weiterlesen

Allgemeine Untersuchung

Bei der Allgemeinen Untersuchung widmet sich der Arzt folgenden Bereichen:
- Ohr und Gehör/Gleichgewicht
- Nase und Nasennebenhöhlen
- Mund und Rachen
- Kehlkopf, Hals

weiterlesen

Therapieansätze

Ziel ist es, den Patienten zu schulen, mit dem Ton im Ohr zu leben, seine Aufmerksamkeit anderen Dingen zuzuwenden, das Geräusch zu überhören und so die Beeinträchtigung durch den Tinnitus zu vermindern sowie die Lebensfreude ...

weiterlesen

Kontakt

Tel:  +41 41 661 25 50
Fax: +41 41 661 25 91

E-Mail: info@swisstinnitus.ch

Marktstrasse 7a
6060 Sarnen

Terminvereinbarung