SWISSTINNITUS

Schwindeltherapie

Schwindel ist immer ein Leitsymptom verschiedener Erkrankungen. Behandelt werden muss vor allen Dingen die Ursache. Schwindelbeschwerden entstehen zumeist durch eine Fehlfunktion der Gleichgewichtsorgane, die sich im Innenohr befinden. Eine weitere lebenswichtige Aufgabe des Gleichgewichtsorgans besteht darin, die Augenbewegungen zu steuern.

Dennoch muss  bei der Diagnose und Behandlung berücksichtigt werden, dass nicht nur das Gleichgewichtsorgan allein für den Schwindel verantwortlich ist.

Voraussetzung für die normale Funktion des Gleichgewichtssystems ist die von beiden Gleichgewichtsorganen ausgehende symmetrische «Eingabe» von Bewegungsinformationen in das Gehirn. Dieses System verarbeitet die Informationen der peripheren (äusseren) Gleichgewichtsorgane und führt eine zentrale Kompensation durch. Dieser Kompensationsmechanismus ist ständig aktiv, z.B. wenn wir liegen, stehen, sitzen, laufen.

In unserer Praxis werden die verschiedenen Schwindelformen durch

  • Gespräche
  • die Aufklärung über die Erkrankung
  • die Verordnung von Medikamenten
  • die Instruktion von Schwindelübungen (Lagerungsübungen oder «Befreiungsmanöver»)
  • sowie die Empfehlung zu physio- und /oder psychotherapeutischen und gflls. operativen Massnahmen

behandelt.

Bei der medikamentösen Schwindeltherapie kann zwischen einer Prophylaxe, d.h. der Vorbeugung von Schwindelsymptomen, und einer Akut- oder Dauertherapie, bei bereits bestehendem Schwindel, unterschieden werden. Die Schwindelübungen durch Kopf- und Körperbewegung sind eine Methode zur Behandlung des Lagerungsschwindels, indem sie die zentrale Kompensation unterstützen Operative Therapien sind im Allgemeinen bei Schwindelerkrankungen nicht notwendig.

Leitgedanke

Unsere Ziele orientieren sich an den Bedürfnissen der Patienten im Einklang mit der Anwendung moderner medizinischer Forschungsergebnisse, um dem Anspruch auf ein optimales Behandlungsergebnis gerecht zu werden.

weiterlesen

Allgemeine Untersuchung

Bei der Allgemeinen Untersuchung widmet sich der Arzt folgenden Bereichen:
- Ohr und Gehör/Gleichgewicht
- Nase und Nasennebenhöhlen
- Mund und Rachen
- Kehlkopf, Hals

weiterlesen

Therapieansätze

Ziel ist es, den Patienten zu schulen, mit dem Ton im Ohr zu leben, seine Aufmerksamkeit anderen Dingen zuzuwenden, das Geräusch zu überhören und so die Beeinträchtigung durch den Tinnitus zu vermindern sowie die Lebensfreude ...

weiterlesen

Kontakt

Tel:  +41 41 661 25 50
Fax: +41 41 661 25 91

E-Mail: info@swisstinnitus.ch

Marktstrasse 7a
6060 Sarnen

Terminvereinbarung